Impressum und Datenschutzhinweise

Impressum

Mayflower GmbH
Mannhardtstrasse 6
80538 München

fon +49 89 242054 - 1177
fax +49 89 242054 - 29

Geschäftsführer
Albrecht Günther, Johann-Peter Hartmann, Björn Schotte

Sitz der Gesellschaft
München

Handelsregister
Amtsgericht München, HRB 142039

Bankverbindung HypoVereinsbank München
BLZ 700 202 70
Konto-Nr. 362 630 91
IBAN DE17700202700036263091
BIC HYVEDEMMXXX

Ust-Id Nr. DE813407140

Datenschutzhinweise

Die Mayflower GmbH betreibt eine Internetpräsenz mit allgemeinen Informationen und freibleibenden Angeboten zum Unternehmen. Der Mayflower GmbH ist der Schutz Ihrer persönlicher Daten und Ihrer Privatsphäre wichtig. Im Folgenden unterrichten wir Sie gem. Artt. 13, 14 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden: DSGVO) über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten.

Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die

Mayflower GmbH
Mannhardtstrasse 6
80538 München

vertreten durch ihre Geschäftsführer Albrecht Günther, Johann-Peter Hartmann und Björn Schotte.

Datenschutzbeauftragter

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter

Mayflower GmbH
Datenschutzbeauftragter
Mannhardtstraße 6
80538 München

E-Mail: datenschutzbeauftragter@mayflower.de

Daten, die wir verarbeiten, wenn Sie unsere Webseite besuchen

Cookies

Um den Funktionsumfang unseres Internetangebotes zu erweitern und die Nutzung für Sie komfortabler zu gestalten, verwenden wir so genannte „Cookies“. Mit Hilfe dieser Cookies können bei dem Aufruf unserer Webseite Daten auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser zu verhindern.

Daten, die der Webserver speichert

Ihr Internet-Browser übermittelt beim Zugriff auf unsere Webseite aus technischen Gründen automatisch Daten an unseren Webserver. Es handelt sich dabei um:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • HTTP-Methode und HTTP-Status-Code
  • URL der Webseite, von der Sie zu uns kommen
  • URL der Seite, die Sie aufrufen
  • Menge der gesendeten Daten
  • Browsertyp und -version
  • Betriebssystem
  • Anonymisierte IP-Adresse (nur die ersten zwei Tupel werden gespeichert)

Diese Daten werden getrennt von anderen Daten, die Sie im Rahmen der Nutzung unseres Angebotes eingeben, gespeichert. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist uns nicht möglich.

Rechtsgrundlage für die Speicherung ist Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO. Wir nutzen diese Daten ausschließlich zur Fehleranalyse und um Angriffe gegen unsere Webseite abzuwehren (Zwecke der Datenerhebung). Wir speichern diese Daten nur für kurze Zeit. Spätestens nach 14 Tagen werden sie gelöscht.

Matomo

Wir benutzen Matomo, einen freien Webanalysedienst, der auf unseren eigenen Servern gehostet wird. Matomo ermöglicht uns eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie. Hierdurch können wir beispielsweise feststellen, welche unserer Seiten den meisten Zuspruch durch Besucher erfahren (Zweck der Datenerhebung). Auch hierfür dient als Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO.

Daten, die wir verarbeiten, wenn Sie uns über unser Kontaktformular oder per E-Mail kontaktieren

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Nachricht

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über eine der bereitgestellten E-Mail-Adressen möglich. In diesem Fall werden die uns übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 I 1 lit. b) DSGVO für den Fall, dass Sie ein Vertrags- bzw. Auftragsverhältnis mit uns begründen wollen. In allen sonstigen Fällen ist Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse, Ihr Anliegen zu Erfüllen, Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske bzw. aufgrund Ihrer E-Mail dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Daten, die wir verarbeiten, falls Sie mit uns in einem Vertragsverhältnis stehen oder standen

Falls Sie mit uns in einer Vertragsbeziehung stehen oder standen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten oder die Ihres Vertreters zur Durchführung desselben. Die Daten umfassen in der Regel mindestens:

  • Name, Vorname
  • E-Mail-Adresse
  • Postanschrift
  • Telefonnummer
  • unter Umständen weitere vertragsrelevante Unterlagen oder Gesprächsnotizen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist im Falle einer aktiven Vertragsbeziehung Art. 6 I 1 lit. b) DSGVO, im Falle einer abgeschlossenen Vertragsbeziehung Art. 6 I 1 lit. c) DSGVO i.V.m § 147 AO oder § 14b UStG oder sonstigen Bundes- oder Landesgesetzen, die uns zur Speicherung verpflichten.

Ihre Rechte in Bezug auf die von uns erhobenen Daten

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber der Mayflower GmbH zu:

Auskunftsrecht gem. Art. 15 DSGVO

Mit dem Recht auf Auskunft erhält der Betroffene eine umfassende Einsicht in die ihn betreffenden Daten und einige andere wichtige Kriterien wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung. Es gelten die in § 34 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 DSGVO

Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, ihn betreffende und unrichtige personenbezogene Daten korrigieren zu lassen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art 18 DSGVO

Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, eine weitere Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen durch den Betroffenen ein.

Recht auf Löschung gem. Art. 17 DSGVO

Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, Daten beim Verantwortlichen löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die ihn betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde. Es gelten die in § 35 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO

Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format vom Verantwortlichen zu erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen.

Widerspruchsrecht gem Art. 21 DSGVO

Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Betroffene, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung solcher personenbezogenen Daten zu widersprechen, die wir aufgrund von Art. 6 I 1 lit. f) verarbeiten.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung gem. Art. 7 III DSGVO

Das Recht auf Widerruf beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht dem Betroffenen das Recht auf Beschwerde beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht zu, wenn er der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.